Japandi Stil

east meets west


Gutes aus vermeintlich verschiedenen Welten:

  • skandinavische und fernöstliche Stilelemente werden harmonisch vereint
  • gemeinsame und ergänzende Merkmale bei Gestaltung, Form und Funktion
  • hochwertige Materialien - wirkungsvoll und bedacht eingesetzt

Möbel

  • Besonderes aus Holz
  • Einzelstücke

Garderoben

  • Garderobenleisten
  • platzsparende Lösungen
  • Kleinmöbel

CUROS-balance

  • optimal für home office 
  • rückengerechtes Arbeiten
  • platzsparend


JAPANDI - eine erste Erläuterung:

In den letzten Jahren kam der Begriff des "Japandi"  immer öfter in den Focus von Einrichtungszeitschriften und -Ratgebern. Damit ist die stilistische Verschmelzung des skandinavisch gemütlicheren Stils  >>>> mit dem reduziert, asiatischen Selbstverständnis (Japans) gemeint.  Was sich u.a. so äußert

  • Möbel sind eher filigran - minimalistisch und funktional / Eindeutigkeit der Form wichtig 
  • kleinere, flache Möbelstücke - handwerkliche Unikate
  • schlichte Formen, die aber Wohlbefinden aufkommen lassen
  • Naturmaterialien selbstverständlich: nordisch- hell, östlich- dunkel
  • wenig Deko, wenn dann schlicht / Akzente in schwarz
  • Farben: aubergine, beige- braun- grün
  • langlebiges Design im Nordischen mit einer gewissen Rustikalität: hell, neutral, "unbehandeltes" Holz
  • und vom Östlichen her mit einer deutlichen Eleganz: dunkle Linien, leicht

 

  • zusammengefasst: Gestaltungen, die bescheiden, zurückgenommen und wohldurchdacht sind

folge uns auf Instagram @japandi.de

Beispiele im moodboard Japandi >>